Hubarbeitsbühnen erneuern ein legendäres Wahrzeichen

Der 1908 gebaute 55 m hohe Schrotturm der Schrotkugelfabrik ist ein historisches Wahrzeichen der Heimatstadt von Bronto Skylift, Tampere, Finnland und der einzige noch existierende Schrotturm in Finnland. Der Turm wird derzeit generalüberholt. Zur Technik der Restaurationsarbeiten, die von der finnischen Verleihfirma durchgeführt werden, gehören zwei Bronto Hubarbeitsbühnen.

Als der Turm noch in Betrieb war, produzierte er jährlich 300.000 kg Schrotkugeln. Oben auf dem Turm wurde das Blei geschmolzen, das als perfekt geformte Kugeln herabtropfte. Bis 1972 wurde hier produziert. Im März begann die Restauration, wobei der Turm Stück für Stück zerlegt wurden. Jetzt wird der Turm am Originalstandort wiederaufgebaut, Stück für Stück. Zwei 65 und 75 Meter Hubarbeitsbühnen der XR-Baureihe heben die Stück an, die aufeinandergesetzt werden. Anschließend werden die Teile verschraubt und Blitzableiter und andere Vorrichtungen montiert.

„Der Turm steht an einem windigen Seeufer, deshalb wird ein robuster und stabiler Bronto benötigt, der diese Aufgabe erledigen kann. Die Drehung des großen Arbeitskorbes ist auch sehr praktisch“, sagte Vesa Lamminsivu, CEO von Lamminsivu.

Bronto work platform renovating pellet factory

Es ist geplant, dass die Restaurationsarbeiten Ende des Monats abgeschlossen werden. Die Einwohner erhalten ihr Wahrzeichen zurück, robuster als je zuvor. Erfahren Sie mehr über die Bronto XR Hubarbeitsbühnen und die Drehung des Arbeitskorbes  oder kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung von Lamminsivu Oy.

Welcome to Bronto Skylift.
Please choose your region/language.

x

Kontakt

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.
X